Aktuelle News


Die Nachfrage nach ökologisch und ökonomischen nachhaltigen Sachwerten ist ungebrochen sehr hoch. Der seit 2021 in der Platzierung befindliche Publikums-AIF "HEP - Solar Portfolio 2" hat mittlerweile ein Großteil seines angestrebten Zielvolumens erreicht und in Kürze ist mit einer Vollplatzierung zu rechnen. Auf der Investitionsseite hat sich einiges getan, seit Januar konnten bereits sieben Solarprojekte im US-Bundesstaat Oregon angekauft werden. Mit 21 Megawattpeak ist dies bisher das größte Solarportfolio, für das hep außerdem auch die Projektentwicklung und den Bau ausführt. Alle Parks befinden sich mittlerweile im Bau. Kurzfristig wird in weitere, bereits feststehende Projekte investiert, so dass das geplante Fondsvolumen von 90 Millionen Euro bereits zeitnah in Projekten gebunden sein wird. Konkret handelt es sich hierbei um mehrere US-Projekte und ein japanisches Projekt.

 

Die starke Dynamik im Zuge der fortschreitenden Energiewende und vor allem die stark steigende Nachfrage nach grünem Strom trägt zu einem positiven Umfeld in unseren Zielmärkten USA, Japan und Deutschland bei. Die hep-Pipeline verfügt über weitere vielversprechende Projekte, welche durch den Portfolio 2 mittelbar erworben werden können. Im weiteren Verlauf sind auch Investitionen in deutsche Projekte geplant.

 

Profitieren Sie vom attraktiven Solar Portolio II mit Risikostreuung und attraktiven sonnenreichen Standorten und der langjährigen Erfahrung und Expertise der hep Gruppe, ausgezeichnet mit dem Financial Advisors Award 2021 und Sieger in der Kategorie „Nachhaltige Sachwertanlagen“. DEXTRO hat das Rating zum „HEP-Solar Portfolio 2“ upgedatet, mit einem sehr erfreulichen und überzeugenden Ergebnis: Im Update hat Dextro für den Portfolio-Fonds „HEP-Solar Portfolio 2“ das beste jemals für einen AIF vergebene Rating vergeben: „AAA


Erneuerbare Energien zeigen sich in der Inflationskrise stark

Die Investitionsalternativen für Anleger, ob privat oder institutionell, reiben sich zwischen steigenden Verbraucherpreisen, negativem Realzins und rasant ansteigenden Energiekosten auf. Viele Investoren fragen sich: Welche Wege gibt es in der Krise aus der Krise? Aussichtsreiche Perspektiven bietet die starke Vorwärtsbewegung der erneuerbaren Energien, insbesondere der Photovoltaik, in Verbindung mit Sachwertanlagen.

 

Jahrelang war Inflation kaum ein Thema. Seit einem auf 2 Prozent erhöhten Ausschlag im Jahr 2012, hat sie sich erst wieder Corona bedingt über den Bereich zwischen 0,5 und 1,8 Prozent bewegt. In der Pandemie ging der Verbraucherpreisindex (VPI) dann steil nach oben. Im Februar 2022 lag er bei 5,1 Prozent. Zunächst eine leichte Verbesserung zu den 5,3 Prozent aus dem Dezember 2021 – dem Spitzenwert seit fast 30 Jahren. Doch die Verbraucherpreise steigen (auch wegen der Ukraine-Krise) immer weiter. Laut Statistischem Bundesamt wird sich so schnell nichts ändern. Denn einer der Treiber sind die seit Jahren steigenden Energiepreise.


Investieren in Solar-Sachwerte "HEP Solar Portfolio 2"

Investition in Sachwerte für erneuerbare Energien. Was bedeutet das Zusammenspiel aus hoher Inflation, negativer Realverzinsung und dem Wachstum erneuerbarer Energien für Anleger? Eine Anlage-Lösung, die Inflationsrisiken glättet, sind Investitionen in Sachwerte. Die Cash Flows von vielen Sachwerten sind an die Inflation gekoppelt, u.a. über Indexmieten von Häusern, Roh‑, Hilfs- und Betriebsstoffe von Unternehmen, daran partizipieren Anleger. Noch erfolgversprechender ist die Kopplung des Wachstumspotenzials der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen mit der Stabilität von Sachwerten, etwa durch Alternative Investmentfonds mit Fokus auf Solar-Sachwerte. Mit dem Publikums-AIF „HEP — Solar Portfolio 2 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ haben Sie jetzt noch die Chance, Ihr Geld nachhaltig in sichere Solar-Sachwerte zu investieren.

 

Ein gutes Beispiel dafür ist die seit eineinhalb Jahrzehnten im internationalen Markt bestehende ganzheitliche Strategie von hep, die Entwicklung, Bau und Betrieb von Photovoltaikanlagen miteinander verbindet. Anleger investieren dabei in einen planbaren Wachstumsmarkt mit einer dynamischen Entwicklung nach oben. Dem Renewable Global Status Report zufolge ist die Photovoltaik die wettbewerbsfähigste Form der Stromerzeugung, sowohl für Privathaushalte als auch für die kommerzielle Energiegewinnung. Sonnige Aussichten also für Anleger, auch in turbulenten Zeiten.


Gesellschafterbeschluss Kapitalerhöhung

Nachhaltig, fair und verantwortungsvoll – eine Geldanlage mit Sinn und Weitblick. hep ermöglicht es, Vermögen verantwortungsvoll und nach ESG Kriterien anzulegen. Mit einer Investition in unsere Solarprojekte gestalten Anleger die Zukunft nachhaltig mit und leisten so einen Beitrag zur weltweiten Energiewende. Um unseren Kunden auch im kommenden Jahr ein nachhaltiges Investment bieten zu können freut es uns Ihnen heute das positive Ergebnis des Gesellschafterbeschlusses zur Erhöhung des Zielvolumens vom HEP-Solar Portfolio 2 GmbH & Co. geschlossene Investment KG auf 90 Millionen EURO verkünden zu dürfen.

 

Mittlerweile konnte in den USA, einer der führenden Solarmärkte der Welt ein weiteres Projekt im Bundesstaat North Carolina mit knapp 10 MWp angebunden werden. Somit beläuft sich die Gesamtleistung der Projekte, an denen sich der "HEP - Solar Portfolio 2" beteiligt auf rund 31 MWp. Weitere Ankäufe folgen in Kürze. Eine aktualisierte Projektübersicht finden Sie hier


Erfolgsmeldung zum Jahresende

Eine Erfolgsmeldung zum Jahresende: Zum 18.11.2021 hat hep seinen Solarpark Trefullock erfolgreich verkauft. Anleger der Beteiligung „HEP – Solar England 1 GmbH & Co. KG“ können sich über einen stolzen Gesamtrückfluss von nahezu 170 Prozent freuen. Die erste Ausschüttung von 164 Prozent ist bereits erfolgt.

Investieren mit hep zahlt sich aus

Die Ausschüttung aus dem Verkauf beträgt 169,66 %, das entspricht einer IRR-Rendite von aktuell durchschnittlich 11,21 % p. a. Zusätzlich besteht die Möglichkeit weiterer Ausschüttungen, welche aus der Auflösung der Gesellschaft „HEP – Solar England 1 GmbH & Co. KG“ resultieren.

 

hep produziert zehneinhalb Jahre Solarstrom in Cornwall

Trefullock ist einer der ersten jemals im Vereinigten Königreich gebauten Solarparks überhaupt. hep hat die Anlage an der Küste Cornwalls selbst gebaut und im Juli 2011 an das Stromnetz angeschlossen. Seitdem kontrollierte und managte das hep-eigene Operation- and-Maintenance-Team den Betrieb. 

 

Dazu gehörte neben der technischen Wartung vor Ort auch die Überwachung über das digitale Monitoringsystem rund um die Uhr. Rund zehneinhalb Jahre produzierte Trefullock zuverlässig umweltfreundliche Sonnenenergie. Auch unter seinen neuen Besitzern wird der Park weiterhin zur Stromerzeugung genutzt werden.

 

Von der Insel in die Welt – erfolgreiche internationale Projektentwicklung bei hep

Nach den beiden Solarparks in Deutschland, Nordendorf und Spremberg war Trefullock 2011 der dritte Solarpark, der von hep selbst entwickelt, gebaut und betrieben wurde. Zugleich ist Trefullock der erste hep Solarpark außerhalb Deutschlands.

 

Damit markiert der britische Park bei hep den Einstieg in die internationale Projektentwicklung. Nur zwei Jahre später erschließt hep Japan als neuen Markt und platziert dort 2014 als erstes ausländisches Unternehmen überhaupt ein Solarprojekt. Im Jahr 2018 folgt der erfolgreiche Markteintritt in den USA.


Solar Portfolio II bereits rund 45 Mio. EUR investiert

Die Nachfrage nach ökologisch und ökonomischen nachhaltigen Sachwerten ist ungebrochen sehr hoch. Der seit Januar 2021 in der Platzierung befindliche Publikums-AIF "HEP - Solar Portfolio 2 GmbH & Co. geschlossene Investment KG" hat mittlerweile ein Großteil seines angestrebten Zielvolumens erreicht. Der Platzierungsstand beträgt aktuell rund 45 Millionen Euro.

 

Auf der Investitionsseite hat sich einiges getan. Seit Januar konnten bereits sieben Solarprojekte im US-Bundesstaat Oregon angekauft werden. Mit 21 Megawattpeak ist dies bisher das größte Solarportfolio, für das hep außerdem auch die Projektentwicklung und den Bau ausführt. Alle Parks befinden sich mittlerweile im Bau. Kurzfristig wird in weitere, bereits feststehende Projekte investiert, so dass das geplante Fondsvolumen von 50 Millionen Euro bereits zeitnah in Projekten gebunden sein wird. Konkret handelt es sich hierbei um mehrere US-Projekte und ein japanisches Projekt.

 

Die starke Dynamik im Zuge der fortschreitenden Energiewende und vor allem die stark steigende Nachfrage nach grünem Strom trägt zu einem positiven Umfeld in unseren Zielmärkten USA, Japan und Deutschland bei. Die hep-Pipeline verfügt über weitere vielversprechende Projekte, welche durch den Portfolio 2 mittelbar erworben werden können. Im weiteren Verlauf sind auch Investitionen in deutsche Projekte geplant.

 

Aufgrund der aussichtsreichen Projekte schlägt die Geschäftsführung vor, das Kommanditkapital zu erhöhen. Das Kommanditkapital soll durch Gesellschafterbeschluss von ursprünglich 50 Millionen Euro auf bis zu 90 Millionen Euro ausgeweitet werden.

 

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Verbesserte Diversifikation mit der Perspektive auf deutsche / europäische Projekte - und somit Optimierung des Chancen-Risiko-Verhältnisses
  • Reduzierte Kostenquote, durch Verteilung der Fondsfixkosten auf auf ein größeres Fondseigenkapital - positive Auswirkung auf AIF-Rendite 

Solarstrom für 15.000 Haushalte in Butler County

hep US-Projektentwicklung ist ein voller Erfolg - Solarstrom für 15.000 Haushalte in Butler County

 

Ein neuer Meilenstein in der US-amerikanischen Expansionsstrategie von hep. Ab Januar 2024 wird der, von hep entwickelt und geplante Solarpark „Greenville“ rund 15.000 Haushalte mit nachhaltigem Strom versorgen. Der Solarprojekt ist die bisher größte Anlage, die im Rahmen des 2015 bundesstaatlichen bestehenden „Renewable Generation Certificate Programs“, genehmigt wurde.

 

„Greenville“ resultiert aus der erfolgreichen US-Expansionsstrategie von hep

Entwickelt wurde der rund 100 Megawatt starke Park von hep Peak Clean Energy, einem auf Großprojekte spezialisierten US-amerikanischen Projektentwickler, der im vergangenen Jahr von hep übernommen wurde. Für die Stromabnahme wurde ein langjähriger Stromabnahmevertrag geschlossen. Der Netzanschluss ist für 2024 geplant.

 

„Der Solarpark hep Greenville ist das erfolgreiche Ergebnis einer exzellenten Zusammenarbeit mit den erfahrenen Kollegen von hep Peak Clean Energy, erklärt Dr. Alexander Zhou, Chief Project Officer. „Unsere Expansionsstrategie in den USA ist bislang ein voller Erfolg und mit einer Projektpipeline von mehr als 4 GWp allein in den USA blicken wir sehr optimistisch auf die kommenden Jahre.“ Für den Bau sind Montagesysteme mit sogenannten „Single Axis Tracker“ vorgesehen. Dadurch ist es den Solarmodulen möglich sich nach dem Sonnenstand auszurichten, um eine optimale Sonnenstrahlung zu einzufangen.

 

Nachhaltiger Mehrwert vor Ort - hep treibt die dezentrale Energiewende voran

Der Solarpark hep Greenville wirkt sich nachhaltig auf die Wertschöpfung im Butler County ökologisch, sozial und ökonomisch. Rund 15.000 Haushalte werden durch grünen Solarstrom versorgt werden. Durch den Bau werden voraussichtlich 250 neue Stellen geschaffen werden. Außerdem rechnet die Region Butler County durch den Solarpark mit rund sechs Millionen Dollar an zusätzlichen Steuereinnahmen.

 

Mit hep verantwortungsvoll investieren

Der baden-württembergische Spezialist für Solarparks und Solarinvestments verfügt über eine langjährige Markterfahrung sowie über umfangreiche Expertise in Konzeption und Management von Sachwertinvestitionen und alternativen Investmentfonds. Vertrauen, Verantwortung und Transparenz sind seit jeher Kern des Handelns. Seit 2008 entwickelt, baut und betreibt hep weltweit Solarparks und bietet Beteiligungen mit unterschiedlichen Laufzeiten und Rendite-Risiko-Profilen. Das neuste Produkt, der Publikums-AIF „HEP – Solar Portfolio 2″ erfreut sich seit Anfang des Jahres reger Nachfrage. Über 22 Mio. EUR wurden bereits von Anlegern investiert.


hep baut 80 Megawatt US-Solarpark

Die im letzten Jahr begonnene hep-Expansionsstrategie ist ein voller Erfolg, insbesondere für den Unternehmensbereich Projektentwicklung. Jüngster Beleg ist ein von hep entwickeltes 80 Megawattpeak Projekt im Bundesstaat Alabama der USA. Es handelt sich dabei um eines der bis dato größten Projekte, die von hep umgesetzt werden. Die Alabama Daily News berichtet, dass die erzeugte Strommenge des Parks ausreichen wird, um fast 15.000 Haushalte zu versorgen.